Freitag, 30. März 2018

FlatlayfriDIY 1

Wer mir auf Instagram folgt, kam in den letzten Monaten nicht um den #flatlayfridiy herum.
Anfang des Jahres kam Ulrike von Moritzwerk mit ihrer Idee um die Ecke, einmal in der Woche ein Flatlay zu fotografieren. Genaugenommen ein Flatlay, mit Kleidungsstücken, die man selbst gemacht hat (oder wenigstens zum überwiegenden Teil). Damit all die tollen Sachen, die man im Lauf der Zeit so näht (oder strickt oder häkelt...) und meistens nur ein Mal auf seinem Blog oder bei Instagram, Facebook, etc. zeigt, noch mal einen Auftritt bekommen und man zeigen kann, wie man die Stücke im Alltag tatsächlich trägt.
Bei mir haben sich durch diesen "neuen" Blick auf den Kleiderschrank auch ganz neue Kombinationen ergeben. Wie zum Beispiel hier das allerste Bild mit Frau Yoko, dem gehackten Lisbon Cardigan und dem Sandbridge Skirt
Wenn ich nämlich vor dem Schrank stehe und überlege, was ich für das nächste Flatlay heraussuchen könnte, fallen mir manchmal Kombipartner in die Hände, die ich so im "echten Leben" vielleicht gar nicht ausgesucht hätte. Das theoretische Nachdenken über meine Garderobe hat mir so also ganz praktisch Neues beschert. 
 So sind auch "alte" Teile, aus dem letzten Winter wieder zum Zug gekommen. Wie hier der Toaster Sweater zusammen mit einer "neuen" Frau Ava und gekauften Jeans.
Und auch bei Anderen habe ich mir immer wieder Inspirationen geholt, wenn zum Beispiel Shirts gezeigt wurden, die ich ja selber auch genäht, aber nur immer wieder gleich kombiniert getragen hatte. Wie hier der Geodesic Sweater, den ich dann wie Marina mit einer langen Bluse angezogen habe.
Aber auch bei den Kindersachen haben sich durch die Flatlays neue Lieblinge und auch echte Dauerbrenner herauskristallisiert. Bzw. ich habe es tatsächlich geschafft, die meistgetragenen Sachen meiner Mädchen flach zu legen. Wie hier die Fannie mit dem LaWestchen und einem Musselinhalstuch (das eigentlich zu diesem AutumnWood-Outfit der C gehört hätte). Zugegebenermaßen sind meine Kinder selten so angezogen wie die zusammenpassenden Flatlays vielleicht suggerieren möchten, aber es ist ja auch schon mal nett, sich vorzustellen, sie würden einen Tag lang so hübsch zusammengestellt herumlaufen. :D Und in der Tat scheinen ihnen die Flatlays auch wenigstens ein bisschen zu gefallen, denn wenn sie die Sachen liegen sehen, möchten sie sie auch oft gern so anziehen. 

Von der Aktion bin ich jedenfalls schwer begeistert und wild entschlossen, das ganze Jahr durchzuziehen. Macht ihr auch mit?

Macht's gut,
Catharina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen