Dienstag, 31. Januar 2017

Wo die wilden Kerle wohnen

*Werbung = aufrichtige Empfehlung eines mir zur Verfügung gestellt wordenen Schnittmusters*
 
"Und als er dort ankam, wo die wilden Kerle wohnen, 
brüllten sie ihr fürchterliches Brüllen 
und fletschten ihre fürchterlichen Zähne 
und rollten ihre fürchterlichen Augen
und zeigten ihre fürchterlichen Krallen [...]"  Maurice Sendak

Bei uns sind öfter mal die wilden Kerle unterwegs.
nähen für jungs
Meinen beiden Wild Things habe ich jetzt passende Sweatshirts genäht. Mir ist (mal wieder) aufgefallen, dass ich für meine Söhne viel zu wenig nähe. Ein Grund dafür ist, dass tolle Stoffdesigns für Jungs selten sind (finde ich). Außerdem tragen die beiden mittlerweile Größe 128 bzw. 140 und da steigt der Stoffverbrauch im Vergleich zu den Größen der Schwestern dann doch. Dazu kommen dann noch die Ansprüche: lässig-bequem, aber vor allem cool muss es sein. Was genau jetzt 'cool' ist, ist für mich allerdings oft nur schwer einzuschätzen. ;-)
nähen für jungs
Aber es wäre ja gelacht, wenn ich mich nicht dieser vielseitigen Herausforderung stellen und meinen Jungs wenigstens ein paar Hoodies nähen werde. So dachte ich vor kurzem und suchte ein paar Schnittmuster und mögliche Stoffkombinationen raus. In Angriff genommen habe ich jetzt drei verschiedene Hoodie-Schnitte und sogar noch Hosen.
nähen für jungs
Hier ist also nun der erste Teil meiner "Nähen-für-Jungs-Aktion": zwei Bimaa Sweater aus Steppsweat und Jersey mit Hamburger Liebe Design.
nähen für jungs
nähen für jungs
Ich finde es toll, dass durch den Materialmix so ein Westeneffekt entsteht. Meine Söhne sind ja echte wilde Kerle und verzichten gern mal auf ihre Jacken. Da finde ich solche Pullis gar nicht schlecht, die den Oberkörper schön warm halten und durch die Jerseyärmel genug Bewegungsfreiheit bieten.
nähen für jungs
nähen für jungs
Die Cut & Sew Webkante der Jerseys finde ich fantastisch. Ich appliziere ja sowieso gern, aber die fertigen Motive erleichtern diesen Arbeitsschritt sehr. Und so hat jeder Hoodie noch ein großes Tiermotiv vorne und einen kleinen Schriftzug auf dem Rücken bekommen.
nähen für jungs
Die passenden Beanies sind noch recht spontan aus den Reststücken der Tier-Jerseys entstanden. Diesen Schnitt nähe ich schon seit Jahren rauf und runter, für uns alle. Ich mag ihn einfach und er geht wirklich für alle, von klein bis groß. Gekauft habe ich ihn mal bei Dawanda, es scheint ihn aber mittlerweile nicht mehr zu geben. Schnittmuster oder sogar Freebies, die ganz ähnlich sind, gibt es aber zuhauf im Netz.
nähen für jungs
Meine Söhne sind jedenfalls ausgesprochen zufrieden gewesen mit ihren Hoodies. Ich übrigens auch. Das waren die ersten Bimaa Sweater, die ich genäht habe, aber sicher nicht die letzten. An dem Schnitt mag ich (und ich glaube auch meine Söhne) vor allem, dass die Kapuze am Hals nicht so weit oben sitzt. Außerdem gibt es ja noch zwei verschiedene Kragen, die ich auf jeden Fall ausprobieren möchte. Demnächst wird es aber noch die anfangs erwähnten anderen Hoodies zu sehen geben.

Jetzt kommt dann aber erst mal eine ganze Kuschelpulliwoche von und mit mir. Am Donnerstag geht's los und ich würde mich freuen, wenn ihr vorbeischaut. Da sind nämlich richtig tolle Pullis und Cardigans dabei.

Macht's gut,
Catharina

Verlinkt bei: Dienstagsdinge, HoT, Made for Boys

Kommentare:

  1. Mann, schauen deine Jungs cool aus. Ganz, ganz klasse!

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Hoodies für die Jungs, ich hab die Kragen Variante genäht und mein großer Sohn liebt ihn ... kapuzenvariante gefällt mir sehr gut, aber Sohn mag es in der Schule nicht, ärgern der Mitschüler
    LG, Margit

    AntwortenLöschen