Donnerstag, 6. Oktober 2016

Quatschkopfhoodie

"Der Winter naht. Alle Feldmäuse arbeiten Tag und Nacht, sammeln Körner und Nüsse, Weizen und Stroh. Alle bis auf Frederick. Er sammelt Sonnenstrahlen, Farben und Wörter, das sind seine Vorräte für die kalten, grauen und langen Wintertage." (Klappentext von 'Frederick' von Leo Lionni)
quatschkopf hoodie
Ich habe in diesem Jahr auch Farben für den Winter gesammelt. In Form von Stoff. :D So viele wunderschöne farbenfrohe Stoffe, die ich mir im Laufe der letzten Monate zugelegt habe. Manche mit einem konkreten Vorhaben im Kopf, manche einfach so, weil mir das Design so gut gefiel. Einige davon habe ich natürlich schon vernäht, für mich selbst oder meine Kinder. Aber der Löwenanteil liegt hier noch in Stapeln und Haufen und wartet geduldig ab. 
quatschkopf hoodie
Aber bis zum nächsten Sommer warten mit den ganzen schönen Buntheiten? Nein. Ich werde uns ein bisschen was Sommerlich-fröhliches in die Kleiderschränke zaubern. Natürlich mag ich auch Herbstfarben gern und auch mir steht gerade im Winter nicht selten der Sinn nach gedeckten Farben. Aber manchmal, so ab und zu, finde ich Farbtupfer nicht schlecht. Und ganz manchmal darf es auch bei mir mal richtig krachen. 
quatschkopf hoodie
Für die Kinder verwende ich natürlich erst recht bunte Stoffe. Wie gut, dass sie immer wieder wachsen und deshalb neue Sachen brauchen. So muss oder kann ich bald noch einige Herbst-/Wintersachen aus Sommerstoffen nähen. Und diese Sachen werden uns dann in Gedanken immer wieder in den Sommer zurückbringen.
quatschkopf hoodie
Für dieses Sommer-Erinnerungs-Vorhaben ist der Melonenjersey von Lillestoff geradezu prädestiniert. Kaum ein Obst wird so mit Sommer verbunden wie die Wassermelone. Daraus dann ein Kapuzenshirt zu nähen hat sich erstmal nicht direkt aufgedrängt, ist aber genau die richtige Wahl gewesen wie ich finde. Bei den Bündchen und im Kapuzenfutter konnte ich den grünen Kombijersey verwenden, was den Melonenlook schön abrundet. 

Als Schnittmuster habe ich den Quatschkopf-Hoodie verwendet. Seit Sonntag gibt es ihn. Es ist der vierte Teil des Baukastenfreebooks von MamaMotz. T-Shirts, Kleid und Tunika hatte ich euch schon gezeigt. Alle Teile sind untereinander kombinierbar, so dass man z.B. die Ärmel der Tunika auch ans Shirt oder die Bauchtasche des Hoodies ans Kleid oder die Unterteilung vom Kleid auf den Hoodie übertragen kann. Da tun sich unendlich viele Variationsmöglichkeiten auf. Jedenfalls ist es mal wieder ein schöner Basicschnitt, mit dem man besondere Stoffdesigns toll in Szene setzen kann. Ich denke, dass ich mich da in Verbindung mit meinen sommerlichen Stoffschätzen noch ein bisschen austoben werde. :-)

Welche Erinnerungen an den Sommer bewahrt ihr euch auf?

Macht's gut,
Catharina

Verlinkt bei Nähfroschs Freebook-Linkparty

Kommentare:

  1. Wow, ist der schön! Da bekomme ich große Lust auch gleich loszunähen.
    Du hast mit Deiner Stoffkombination einen absoluten Lieblinspulli genäht, finde ich.
    Bist Du mit der Passform zufrieden?
    Mit liebem Gruß
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar!
      Ja, ich finde die Passform ist sehr gut.
      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Danke Dir für Deine Antwort.
      Mein erster Hoodie ist dank Dir schon zugeschnitten, die ersten Nähte sind getan und er kam bei einer vorläufigen Anprobe bereits sehr gut an.
      Ich freue mich schon auf´s endgültige Stück.
      Mit liebem Gruß
      Regina

      Löschen