Dienstag, 25. Oktober 2016

Kupferblätter

Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder...
Hatte ich letzte Woche beim Post zu meinem Herbstoutfit noch bemängelt, dass es in unserem Wald hier noch gar kein Herbstlaub gab, so hat sich dies mittlerweile geändert. Als wir am Wochenende einen ausgedehnten Spaziergang durch den hiesigen Waldlehrpfad unternahmen, gab es Blätter in allen möglichen Farbschattierungen zu sehen.
Die schönsten Blätter trug allerdings die C auf ihrem Kleid spazieren. :-)
Das Kleid ist ein Sweatkleid nach dem gleichnamigen Ebook von Fadenkäfer. Nachdem ich von allen Seiten nur Positives zu diesem Schnitt gehört hatte, wollte ich ihn unbedingt auch mal ausprobieren. Und ich kann mich all den Bewertungen nur anschließen. Es ist ein wunderbarer Schnitt, um auch im Herbst und Winter Kleider tragen zu können. 
Das Kleid ist figurnah, aber nicht eng geschnitten. Es wird am Halsausschnitt mit Beleg und an den Ärmeln mit Bündchen für Faule gearbeitet. Außerdem gibt es zwei Varianten des Rockteils. Ich habe mich hier für den Rock in A-Form entschieden, weil mir diese Form für kleine Mädchen etwas besser gefällt und ich mir einbilde, dass es so mehr Bewegungsfreiheit bietet. Es gibt aber auch die Möglichkeit, einen geraden Rock zu nähen. 
Demnächst zeige ich euch auch mein Sweatkleid, denn es gibt den Schnitt auch für Damen und ich bin gerade dabei, mir auch eins zu nähen. Dabei werde ich auch eine Übersicht zu den Möglichkeiten der Belegbefestigung schreiben. Bei den Instastories hatte ich dazu nämlich nach Lösungsansätzen gefragt, denn bei mir halten die Belege eigentlich nie unten, sondern rollen sich beim Tragen hoch, was mich wahnsinnig nervt. Deshalb bin ich dazu übergegangen, die Belege einfach rundum festzunähen. Bei uni-farbenen Stoffen wie diesem hier fällt diese Naht allerdings meistens ins Auge. Langer Rede kurzer Sinn: ich habe wunderbarerweise einige Antworten mit Lösungsmöglichkeiten für dieses Problem bekommen und werde eine davon bei meinem Sweatkleid testen und alle anderen für euch hier noch mal zusammenfassen.
Für den Tunnelzug habe ich zum ersten Mal die Ösen lediglich mit WonderDots verstärkt und sie halten bislang super. Überhaupt finde ich es großartig, wie toll die kupferfarbenen Ösen mit der Folie des Plots und dem Kunstleder an den Kordelenden harmonieren. Diese einheitlichen Details geben ein tolles Gesamtbild ab, finde ich.
Der Stoff ist ein Mitbringsel vom Lillestofffestival gewesen. Es ist ein Sommersweat, der glitzert, was in den Bildern leider nicht ganz so gut rauskommt. Aber selbstredend hat dieser Stoff das Herz der C im Sturm erobert. Überhaupt hat ihr das Kleid gleich gut gefallen. Lediglich den Tunnelzug bzw. die Kordel hat sie anfangs nicht so gemocht. Mal sehen, ob die Kordel bleiben darf oder wir sie noch entfernen müssen... :-)

Hier bei mir läuft die Herbst-/Winterproduktion gerade so richtig an. Die Mädels und vor allem ich selbst brauchen noch einige warme Sachen und so werdet ihr hier in der nächsten Zeit wahrscheinlich noch ein bisschen was zu sehen bekommen.
Nächste Woche gibt es dann aber erst mal eine kleine Überraschung für euch! Ihr dürft euch freuen. 

Macht's gut,
Catharina

Verlinkt bei: Creadienstag, HoT, Dienstagsdinge, Plotterliebe

Schnitt: Sweatkleid
Stoff: Sommersweat, Kunstleder
Plotterdatei: Autumngirl

Kommentare:

  1. Liebe Catharina,
    bei dir kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr raus! Ein ganz tolles Sweatkleid für deine Maus! Und dann der tolle Plott, wirklich schön geworden!
    Ich habe das Sweatkleid hier auch schon zugeschnitten liegen ;-)
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  2. Ach super hübsch!! Ich mach mich gleich mal auf die Suche nach dem Schnitt und flüster dabei "bitte ab Größe 86, bitte ab Größe 86..."
    ;) Herzliche Grüße,
    F2

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 92... na gut ;) Hab trotzdem zugeschlagen

      Löschen
    2. Ich denke, das kannst du beruhigt in 92 nähen. Die C trägt sonst momentan ne 104, das hier ist 110 und wie man sieht nicht allzu reichlich. :-) Viel Spaß beim Nähen!

      Löschen
  3. Oh, was für ein schönes Kleid! Ich mag den Schnitt und das Plotter-Motiv sowieso. Dass du kupferfarbene Ösen verwendet hast, ist natürlich das perfekte i-Tüpfelchen. Das Kleid hätte ich auch gerne getragen als Kind (und ja, vermutlich hätte mich die Kordel auch gestört, obwohl sie klasse aussieht - zumindest erinnere ich mich, dass ich aus jedem Kleidungsstück die Kordeln gezerrt habe^^).

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ja, vermutlich ist so ne dicke Kordel um die Hüfte wirklich nicht allzu gemütlich... :D Dann kommt sie halt in den nächsten Hoodie.

      Löschen
  4. Liebe Catharina
    Gefällt mir sehr, sehr gut, dass sweat Kleid. Sowohl der Schnitt, als auch deine Version.
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  5. ist mir auf insta schon aufgefallen! wirklich sehr gelungen!! bussis andrea

    AntwortenLöschen