Mittwoch, 3. August 2016

Retro Love

Erinnert ihr euch noch an unsere Tante Klara Partnerlook-Outfits? Wir mögen sie ja sehr gern. Aber scheinbar gefallen sie euch auch gut. Und dann haben sie sogar noch Glück gebracht und ich habe mit der Verlinkung bei den LilleLiebLinks das Lillestoff-Überraschungsstoffpaket gewonnen. 

Ich habe mich riesig gefreut, als es ankam. Darin waren Retro Love und Gina&Greg. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich mir diese beiden Designs auch gekauft hätte, aber manchmal muss man zu seinem Glück ja gezwungen werden.
Retro Love kam zuerst unter die Nadel. Gina&Greg werde ich mir für den Herbst aufheben. Ein bisschen hin und her überlegen musste ich ja schon, bis mir der passende Schnitt für Retro Love eingefallen war. In der letzten Zeit trage ich gern und oft Kleider. Gerade jetzt, wenn es warm ist gibt es eigentlich nichts, das bequemer und (meist) auch kleidsamer ist. Aber schon wieder Frau Fannie? Ich liebe diesen Schnitt ja wirklich sehr, aber ich finde zu diesem Stoffdesign hätte er nicht gut gepasst. Es sollte also ein Schnitt sein, der selber ein bisschen retro ist. Vielleicht auch romantisch und verspielt. So ein Kleid schwebte mir jedenfalls vor. 
Und dann schlich sich in meinen Instagramfeed immer öfter Bohemian Summer. Ein Hippie Boho Irgendwas Kleid, das mit verschiedenen Oberteilvarianten genäht werden kann und in meinen Augen perfekt zu Retro Love passt.
Zu Anfang musste ich echt grübeln, welche der Möglichkeiten für das Oberteil ich wählen sollte. Schließlich entschied ich mich für vorne geschlossen und hinten A-Ausschnitt und das Ganze mit Flügelärmeln. 
Ich muss gestehen, dass der A-Ausschnitt und das zwischengesetzte Bündchen mich ein paar Nerven gekostet haben. Die Anleitung beschreibt zwar alle Arbeitsschritte sehr gut, aber irgendwie hat es bei mir nicht ganz hingehauen. Woran genau es lag kann ich nicht mal sagen. Aber ich gehöre ja mehr so zur Fraktion "Ist mir egal, ich lass das jetzt so." Und so bleibt mein Kleid jetzt einfach so. Ich möchte unbedingt noch die V-Ausschnitte ausprobieren und dabei werde ich noch mal ganz genau aufpassen. Möglicherweise traue ich mich dann sogar an noch einen A-Ausschnitt.
Dieses Kleid mag ich trotzdem. Es ist definitiv ganz anders als alle Kleider, die ich sonst so im Schrank hängen habe. Und mal wieder hat mich das Nähen auf neue Wege geführt und mir ein neues Kleid gebracht, das ich mir sonst wohl gar nicht zugelegt hätte.
 Eigentlich soll Bohemian Summer bodenlang werden, dafür reichte mir der Stoff aber nicht. Jedoch finde ich, dass mir dieses Wadenlange eh ganz gut steht. Oder was meint ihr?

Macht's gut,
Catharina

Verlinkt beim AWS





Kommentare:

  1. Sieht klasse aus! Das Schnittmuster steht auch noch auf meiner Wunschliste... Und du hast Recht: eine Frau Fannie aus dem Stoff wäre komisch geworden, wahrscheinlich Typ "Nachthemd". Aber so passen Stoff und Schnitt super zusammen!
    Liebe Grüße, Ulrike

    AntwortenLöschen