Dienstag, 9. August 2016

Breeze of Summer

Ein Hauch von Sommer. Der Name des Spendenstoffs von Lillestoff hätte dieses Jahr kaum treffender sein können. Mehr als ein Hauch von Sommer erreicht uns ja heuer nicht. 
Sommerstimmung verbreitet der Stoff aber trotzdem. Motive von verschiedenen Lillestoff-Designern sind zu einem kunterbunten Wimmelbild zusammengefügt worden. Und der Erlös aus dem Verkauf dieses Stoffes geht an einen guten Zweck. Da konnte ich nicht widerstehen und habe mir, besser gesagt meinen Töchtern, einen Meter davon gegönnt.
Ideen, was ich aus dem Stoff nähen wollte, hatte ich direkt einige. Es sollte verspielt werden und mit viel Tüdelkram. Wenn ein Stoff Schnickschnack in hoher Dosis verträgt, dann dieser. :D 
Als Kombi wählte ich flieder, lila und ein bisschen gelb. Beide Farben sind im Stoff enthalten, gefallen mir und meinen Töchtern und eignen sich toll, als ruhige Gegenpole zum farbenfrohen Motiv. Leider gab es bei Lillestoff keinen passenden uni-Jersey in Flieder. Also habe ich mir einen anderen fliederfarbenen Jersey besorgt. Auch dieser Farbton passt nicht zu 100%, aber in so ausreichendem Maße, dass ich es als passend befand. Der Jeans, den ich als Unterrock, bei den Knopfleisten und auch beim Kleid der F verwendet habe, ist Chambray. Und zwar der Rest meiner Marigold-Bluse.
Die C bekam einen Lienchen-Rock von Pom&Pino. Das Schnittmuster hatte ich mir gerade neu gekauft, als der Stoff bei mir ankam und ich fand direkt, dass beides gut zusammenpassen würde. Der Rock war auch als Erstes der Teile fertig und eigentlich baute ich dann das Shirt und auch das Trägerkleid der F darum herum. Schrägband und Rüsche hatte ich zum Glück noch zu Hause. Nur das Häkelbortenschrägband und die gelbe Paspel habe ich neu gekauft. 
Das Shirt ist eine Rose von Mialuna. Die Ärmel habe ich selbst gebastelt. Ich habe - ähnlich wie bei meiner Bellah - Kappärmel auf das Ärmelschnittteil gezeichnet. Gleichzeitig habe ich aber auch nach der Anleitung von Lillesol und Pelle Puffärmel daraus gemacht. Genaugenommen sind es also Käppchenpuffärmel. ;-)
Die Schleife am Halsbündchen habe ich in die Mitte über die Fakeknopfleiste verschoben. Da ich auch keine passenden Knöpfe mehr hatte, fand ich das eine gute Lösung. (Man muss sich nur zu helfen wissen...) Für die Applikation habe ich "einfach" einen Teil des Motivs mit Vliesofix auf das Vorderteil des Shirts übertragen und festgenäht.
Die F hat ein Trägerkleid von Klimperklein bekommen. Und da ich ja finde, dass dieser Stoff danach schreit zu klotzen statt zu kleckern, gab es sowohl Volant als auch Rüsche und sowohl Flügel- als auch Käppchenärmel! Außerdem habe ich an der Seite mit Framilonband noch eine kleine Raffung eingebaut, so dass eine Asymmetrie entstand. Ein totaler Mädchentraum, aber ich find's schön und vor allem durch flieder und senfgelb nicht zu kitschig. 
Ich bin ja immer noch ein bisschen stolz auf meine Idee mit dem Paspelschrägband. Dafür habe ich die Paspel an das Schrägband genäht und dann damit die Ärmel gesäumt. Eigentlich ganz einfach, hat aber einen tollen Effekt, wie ich finde.
Ein passendes Haarband gab's auch noch.
Für die Knopfleiste habe ich den letzten passenden Knopf verwendet, den ich da hatte. Leider hatte die Lieblingsknopfdealerin ausgerechnet letzte Woche Urlaub und ich konnte somit keine Knöpfe mehr nachbestellen. Aber der eine einzelne Knopf kommt so eigentlich ganz gut zur Geltung. Und beim Shirt der C habe ich ja die Schleife als Hingucker positioniert.
Auf jeden Fall haben beide Mädchen ihre Kleider gleich ins Herz geschlossen. Hoffen wir mal, dass sie die Sachen noch einige Male werden tragen können.

Unsere Sommerkleider zeige ich beim Creadienstag, HoT und den Dienstagsdingen.

Macht's gut,
Catharina

Kommentare:

  1. Da hast du ja viele süße Details eingebaut. Mein Exemplar aus dem Stöffchen ist da viel bescheidener ( gestern gepostet ).
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Astrid! Da gehe ich gleich mal bei dir schauen. :-)

      Löschen
  2. So hübsche Kleider und wunderschöne Bilder!

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  3. Wow! So tolle Kleider! Auf die Ideen muss man erst mal kommen...
    LG
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Vanessa! Manchmal braucht es nur einen Anstoß, dann kommen die Ideen von allein.

      Löschen
  4. Hallo,
    Ämir gefallen beide Kleider so sehr. Könnte ich mir an meinen Mädels auch sehr gut vorstellen. Ich wusste garnicht, das es diesen Stoff bei Lillestoff gibt - ob das am Urlaubsmodus liegt, lach.

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach ja, erst geschrieben und dann gelesen, so euphorisch war ich von den Teilen. Dabei ist das eine ja ein Set aus Rock und Shirt. Sehr harmonisch alles zusammen - von beiden Mädels. <3

      Löschen
    2. Vielen lieben dank, Janin!
      Der Stoff entstand für eine Sonderaktion und es gab ihn nur in der Lillestoff-Facebookgruppe.

      Löschen
  5. Ganz putzige Kleidchen. Und das Muster so schön verarbeitet. Toll.
    LG Birgitt

    AntwortenLöschen