Sonntag, 3. Juli 2016

Marigold Dress - Rosenkleid

*Werbung*
Heute ist der letzte Tag der Blogtour zum Damenschnittpaket von Nähconnection und ich zeige euch mein - vorerst - letztes Teil. Es ist das Marigold Dress, das ich euch am Mittwoch schon angekündigt hatte.
Nachdem ich ja festgestellt hatte, dass mein petrolfarbenes Marigold etwas zu groß war, hat es mich gereizt, eines in der richtigen Größe zu nähen. Zum Glück blieb mir bis zum Start der Blogtour noch ein bisschen Zeit, dazu fand ich den perfekten Stoff und ich legte also los. Das Gute daran, wenn man einen etwas anspruchsvolleren Schnitt zum dritten Mal näht, ist, dass alle Arbeitsschritte schon viel leichter von der Hand gehen. Man muss sich nicht erst groß orientieren, welche Schnittteile aneinander gehören und auch das Einsetzen von Kragen und Knopfleiste ist auf einmal nicht mehr so schwierig. Die Knopflöcher nähen sich ohnehin quasi von selbst. Ich glaube, ich habe in den letzten zwei Monaten 10 Knopfleisten genäht (es wird wohl ein Blusensommer, da kommt noch was auf euch zu...), den Knopflochnähfuß kann ich inzwischen blind einsetzen. ;-)
Das Marigold Dress gibt es in zwei verschiedenen Rocklängen, die man eigentlich je nach Körpergröße wählen soll. Bei meinem ersten Kleid habe ich die lange Länge gewählt (obwohl ich natürlich nicht zur langen Fraktion gehöre...), was mir sehr gut gefiel. Dies hier ist die kürzere Variante. Eigentlich hätte ich auch hier gern wieder die längere Version genäht, doch leider reichte der Stoff nicht aus. 
Der Stoff ist ein Michael Miller Design und heißt Cabbage Rose Border. Der Musterverlauf mit den Rosen zieht sich über die gesamte Stoffbreite. Ich habe ihn per Zufall beim Stöbern auf Dawanda entdeckt und ihn mir dann für dieses Kleid gegönnt.
Tja, mit einem weinenden und einem lachenden Auge erkläre ich nun die Vorstellungsrunde des Damenschnittpakets hier auf dem Blog für beendet. Ein bisschen traurig bin ich, weil es nun vorbei ist, denn es hat einen Riesenspaß gemacht im Nähconnectiondesignteam dabei zu sein. Annika ist ein großartiger Teamchef und die Truppe der Designnäherinnen und Nähconnectionbotschafterinnen ein phänomenaler Haufen an Nähdamen. Allesamt talentiert und inspirierend. Wir hatten innerhalb der Gruppe einen großartigen Austausch in einer entspannten Atmosphäre. Da kommt die Kreativität und auch die Produktivität fast von allein. 

Aber wie ich schon bei den Mädchenschnitten schrieb, habe ich auch bei den Damenschnitten Blut geleckt und es schwirren mir tatsächlich noch ein paar Ideen für neue Kleider durch den Kopf. Auf jeden Fall aber werde ich hier in Zukunft noch einiges von Nähconnection zeigen. Heute könnt ihr euch noch das Wild and Beautiful Damenschnittpaket im Nähconnection-Shop sichern. Ab morgen gibt es dann die Schnitte einzeln.

Das nächste größere Projekt steht aber auch schon in den Startlöchern. MadameBLANC feiert nämlich demnächst 1. Geburtstag! Und weil Kaffee und Kuchen für euch alle etwas umständlich werden würden, habe ich mir etwas (hoffentlich) viel besseres überlegt. Außerdem feiere ich sozusagen mit zwei anderen lieben Bloggerfreundinnen zusammen eine Riesenparty, bei der ihr dann auch alle dabei sein könnt. Gleich nächste Woche verrate ich euch mehr dazu. Ich freue mich, wenn ihr dann wieder hier vorbeischaut.

Macht's gut,
Catharina



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen