Sonntag, 17. Juli 2016

#bellahsewalong - Stoffwahl und Zuschnitt

Herzlich willkommen zum ersten Zwischenstand bei unserem großen Bellah-SewAlong.
Heute soll es um den Anfang gehen, das heißt - wenn wir davon ausgehen, dass sich jeder das Ebook besorgt, ausgedruckt, geklebt und geschnitten hat - um die Auswahl des Stoffs und das Zuschneiden desselben. Außerdem nähen wir sogar schon die ersten paar Nähte. Aber eins nach dem anderen. ;-)

Bei Caro von Weissblau mit Zuckerguss gibt es heute jede Menge Tipps fürs Maßnehmen und den Zuschnitt. Sie hat für euch einige tolle Links mit Tutorials, Tipps und Tricks zum Thema herausgesucht. Schaut doch mal bei ihr vorbei.

Wer sich noch unsicher ist, welche Stoffe sich überhaupt eignen würden, der kann beim Startpost vom Donnerstag noch mal nachlesen.
Als wir Clarissa von Clarasstoffe für unseren SewAlong mit ins Beratungsboot geholt haben, hat sie mir ganz neue Viskosestoffe gezeigt. Da ich mich erstens nicht entscheiden konnte und ich zweitens Material für mehrere Blusen brauchte, habe ich mir alle drei Farben der Viskose bestellt, weiß, grau und dunkelblau. Für meine zweite Bellah habe ich mich dann für den weißen Stoff entschieden. Ich habe festgestellt, dass in meinem Kleiderschrank ein paar schicke, elegantere Teile fehlen. Allen voran, eine weiße Bluse. Der Bellah-Sewalong ist nun für mich die Gelegenheit um diesem Zustand Abhilfe zu schaffen. 
Um es gleich vorweg zu nehmen, die Viskose fühlt sich tatsächlich großartig an. Ich finde, sie ist für solche Blusen wirklich optimal. Aber eine Bellah aus Double Gauze (wie hier bei meiner Wanderer Tunic) kann ich mir auch total gut vorstellen. Ich bin wirklich gespannt, welche Stoffe ihr so verwendet.
So schön die Viskose in getragenem Zustand dann ist, wegen ihres Looks und des fließenden Falls, so lästig sind diese Eigenschaften beim Zuschneiden. Ständig verrutschen die Stofflagen oder der Stoff verschiebt sich unter dem Schnittteil während man aufzeichnet. Nun ja, aufgeben ist ja bekanntlich keine Option und so habe ich mich tapferst und behutsamst vorangekämpft. Am Ende hatte ich dann alle meine Schnittteile fertig.
Als Vlies für Knopfleiste und Kragen verwende ich übrigens bei dieser Bluse das H200. Bei anderen Blusen bzw. auch bei meinem Sanibeldress habe ich H250 verwendet, was mir dann fast ein bisschen zu fest und steif war. Bei meiner ersten Bellah habe ich gar kein Vlies verwendet, wobei da ja der Stoff selber fester war und keine Verstärkung brauchte. Man kann dabei ganz gut nach dem eigenen Empfinden (oder dem evtl. ohnehin vorhandenen Vliesvorrat) gehen.
Wo schneidet ihr denn eigentlich solche größeren Schnittteile zu? Habt ihr einen Zuschneidetisch? Ich leider nicht. Bei mir muss (so wie hier) immer öfter der Esstisch dran glauben. Manchmal versuche ich es auch auf dem Bügelbrett, aber da ist der Platz oft leider nicht ausreichend. Und so trage ich tapfer Stoff und Zuschneideutensilien zwischen Nähplatz und Küche hin und her.
Nachdem jetzt also alle Schnitteile zugeschnitten sind, fangen wir auch schon an zu nähen.
Weil bereits die Frage aufkam: Ich benutze zum Nähen sowohl meine Nähmaschine als auch die Overlock. Die Overlock darf ran, wenn lange, gerade Nähte zu machen sind, wie z.B. die Seiten, Schultern, etc. Für manche Arbeitsschritte braucht man aber die Nähmaschine, wie z.B. beim Abnähen der Falten. Je nach verwendetem Stoff müssen möglicherweise die Einstellungen der Overlock d.h. die Fadenspannung angepasst werden und bei der Nähmaschine würde ich auf jeden Fall eine eher dünne Nadel verwenden.

Die Falten werden also gelegt, gesteckt, genäht und gebügelt. Ich markiere mir die Punkte, an denen die Falten aufeinandergelegt werden, gern mit einem Markierstift, aber das geht natürlich auch mit Knipsen o.ä.
Ich bevorzuge die Variante der unsichtbaren Faltennaht.
Wenn die drei Falten auf beiden Vorderteilen genäht sind, kann man auch schon die Vorderteile mit dem Rückteil verbinden.
Man erkennt jetzt die spätere Bluse schon ganz gut, oder?!

Dann zeigt uns doch mal bitte euren Zwischenstand auf dem Weg zur Bellah. Konntet ihr euch leicht für einen Stoff entscheiden?
Verlinkt euch bitte hier mit euren Blogposts, Facebook- oder Instagrambeiträgen.

Zeigt uns gern auch eure Fortschritte bei Instagram mit den #blusebellah #bloggeburtstagssause #bellahsewalong.

Das Linktool bleibt bis zum nächsten Zwischenstopp am Mittwoch 20.7., geöffnet, so dass sich alle in Ruhe noch eintragen können. Am Mittwoch geht es dann um die Knopfleiste.

Macht's gut,
Catharina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen