Donnerstag, 30. Juni 2016

Wanderer Tunic I

*Werbung*
Heute ist die Wanderer Tunic an der Reihe in meiner Vorstellungsrunde des neuen Wild and Beautiful Damenschnittpakets von Nähconnection. Ich freue mich, dass ihr wieder vorbeischaut. In den letzten Tagen gab es hier ja schon das Marigold Dress als Kleid und Bluse und Rock zu sehen.
Als Annika uns im Designnähteam die Schnitte vorgestellt hat, hat es mir diese Tunika eigentlich gleich angetan. Die Beispielbilder bei Striped Swallow Designs haben mir gut gefallen und ich hatte direkt Visionen von romantischen Hippie-Blusen, für die Mädels und mich im Partnerlook. Eigentlich sah ich schon die fertigen Bilder vor mir. Nun ja. Es kam etwas anders. Bei den Tuniken für meine Töchter hatte ich den Plan für jede zwei zu nähen, eine kurzärmlige (wie ich sie auch genäht und hier gezeigt habe) und eine langärmlige. Zu der langärmligen Variante bin ich leider nicht mehr gekommen, bis heute nicht. Vielleicht kann ich das im Herbst nachholen.
Um ehrlich zu sein ist diese Tunika der Schnitt aus dem Paket, der mich die meisten Nerven gekostet hat. Nicht was das Nähen betrifft, denn das ist wirklich leicht.  Aber die Stoffwahl und der fertige Look waren für mich nicht ganz so einfach. Zuerst hatte ich die Tunika aus einem Stoff genäht, dessen Muster mir im vernähten Zustand überhaupt nicht mehr gefiel. Dann habe ich einen anderen Stoff gewählt, aber ich war mit der fertigen Bluse nicht zufrieden, irgendwie waren die Ärmel komisch (im Nachhinein ist mir klar geworden, dass ich die Kräuselung zu wenig verteilt hatte, weswegen es eher Puffärmel geworden sind, was an kleinen Mädchen ja sehr süß aussieht, an erwachsenen Frauen aber eher nicht so...). Aber, aller guten Dinge sind drei, three's a charm (Danke, Annika!), also wagte ich noch einen dritten Versuch, der mich schlussendlich wieder mit dem Schnitt versöhnt hat.
Während meiner Experimente mit dem Schnitt stellte ich fest, dass wie so oft die Stoffwahl für das Ergebnis ziemlich entscheidend ist. Weich fallende, fast fließende Stoffe eignen sich definitiv besser als Popeline. Zumindest ergibt sich ein anderer Look, einer der mir mehr zusagt. Und dann habe ich noch etwas gewagt und mir DoubleGauze von der Eulenmeisterei bestellt. "Double Gauze - das sind zwei punktuell miteinander verbundene Lagen Gaze, welche relativ offen und locker verwebt sind." Zuvor war ich sehr skeptisch. "Da könnte man ja gleich die alten Spucktücher der Kinder vernähen.", habe ich lange gedacht. Aber da diese Stoffart hartnäckig in den Shops angeboten wird - inzwischen in vielen Farben und sogar gemustert - wollte ich ihr dann doch eine Chance geben. Weil die Blüschen meiner Töchter in reinweiß so toll aussehen und nachdem Lee von Lulus bunte Welt ihre Tunika gezeigt hatte, wollte ich selbst dann auch eine helle Bluse aus der WandererTunic machen und habe die Double Gauze in 'cream' ausgesucht. Als der Stoff ankam, war ich von seiner Haptik schwer angetan. Es gibt eine glatte und eine etwas rauhere Seite, er greift sich wunderbar, ist leicht und fließend und wegen 100% Baumwolle und kbA-Bio-Qualiät super hautfreundlich, was mir immer sehr wichtig ist.
Übrigens, die Tunika mit den verunglückten Ärmeln habe ich doch noch retten können. Auf dem Blog von Striped Swallow Design erklärt Mandalynn in einem tollen Tutorial nämlich, wie man die Tunika auch ärmellos nähen kann. Das habe ich dann kurzerhand gemacht. Wie genau diese Bluse jetzt aussieht, zeige ich euch am Samstag. Morgen gibt es hier noch einen weiteren Schnitt aus dem Paket. Ich würde mich freuen, wenn ihr wieder reinschaut.

Den Schnitt zur Wanderer Tunic gibt es zusammen mit den beiden anderen Schnitten als Paket im Nähconnection-Shop zum Angebotspreis. Dazu gibt es als kleines Schmankerl ein Gutscheinheft, mit dem ihr mehr als 200€ bei euren nächsten Stoffeinkäufen sparen könnt.

Macht's gut,
Catharina

Verlinkt bei: Rums, Ich näh Bio

Kommentare:

  1. Superschön! Du hast auch echt ein tolles Näh-Connection-Teil nach dem anderen genäht – wahnsinn! Und wenn ich das so lese, muss ich Double Gauze doch auch mal testen...
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Änni! Ja, ich denke, testen schadet nicht. :-)

      Löschen
  2. Du Fleissbienchen! Schön, deine schlichte Tunika - und ich liebe Double Gauze (das war einer meiner ersten für mich vernähten Webstoffe 😊),
    lg Kathrin

    AntwortenLöschen