Dienstag, 22. Dezember 2015

Weihnachtskleider

Heute mach ich's mal kurz und knapp: ich habe meinen Töchtern Weihnachtskleider genäht. ;-)
Die Idee für die Umsetzung kam mir vor einiger Zeit und so war ich dieses Jahr richtig überpünktlich dran. Inspiriert hat mich dazu Katherina von Stitchydoo mit ihrer Webbandweihnachtsbaumstoffkarte (was für ein Wort...) aus dem letzten Jahr. Ich habe aber statt Webbändern verschiedene Bänder in Grüntönen gewählt. Dazu habe ich noch rote Knöpfe aka Christbaumkugeln aufgenäht und als Spitze einen Stern aus Glitzerflexfolie aufgebügelt.


Nach einigem Überlegen habe ich mich als Schnitt für ein Pillowcase-Dress entschieden. Ich finde, dass diese Art von Kleidchen kleinen Mädchen wunderbar steht. Je nach Stoff oder Verzierung sehen sie festlich aus, durch die Weite sind sie aber bewegungsfreundlich und bequem.
Wie die Kleider aussehen sollten wusste ich wie gesagt schon früh, also, dass es rote Feincordkleider mit dem Bänderchristbaum werden sollten. Die anderen Details, d.h. die Borte, der Saum, das Bindeband und die Einfassung, entstanden so nach und nach während des Nähens. Das ist eine weitere Sache, die ich am Nähen wirklich großartig finde. Wenn man die theoretische Idee für ein Projekt im Kopf hat und dann während des Schaffensprozesses sich eins zum anderen fügt und alles am Ende noch besser wird, als ursprünglich geplant. So ging es mir jedenfalls mit diesen Kleidern.

Kleider? fragt ihr euch jetzt vielleicht. Ja, hier ist nur eins zu sehen, aber da ich für meine beiden Töchter zwei identische in lediglich unterschiedlichen Größen genäht habe, dachte ich, dass es genügt, wenn ich heute mal eines zeige. Wenn ich an Weihnachten dann Tragebilder machen kann, reiche ich sie selbstverständlich noch nach. ;-)



Dazu passend habe ich eine Weste nach dem Tutorial von Kluntjebunt genäht. Der Stoff ist ein irrsinnig weicher und kuschliger Plüsch. Beim Nähen bin ich fast wahnsinnig geworden, weil er so stark gefusselt hat, aber die Ergebnisse entschädigen dann doch finde ich.



Als Accessoires habe ich noch Sternenhaarspangen gemacht. Dazu habe ich einfach Sterne aus goldener Glitzerflexfolie geplottet, diese auf Filz gebügelt, auf eine zweite Lage Filz appliziert und auf eine "blanco" Haarspange geklebt. Geht super fix und rundet das Outfit noch ab.



Hier also das komplette Outfit aus Kleid, Weste, Haarspangen. Dazu gibt's für beide eine goldene Glitzerstrumpfhose und warme Stiefel.
Weihnachten kann kommen! Näht ihr auch besondere Weihnachtskleider?

Macht's gut,
Catharina

Verlinkt bei: Mara Zeitspieler, Creadienstag, HoT, Dienstagsdinge


Kommentare:

  1. Das Kleid finde ich super! Gibt es sowas auch in Groß?
    Ich wünsche Euch eine tolle Weihnacht!
    Steph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Steph!
      Mit genügend Stoff, kann man das auch in groß nähen... ;-) Ich hatte anfangs überlegt, mir im gleichen Stil einen Rock zu nähen, habe mich dann aber für einen anderen Stoff entschieden und überlasse den Partnerlook meinen Töchtern.
      Viele Grüße,
      Catharina

      Löschen
  2. Ein entzückendes Kittelchen und so schnell genäht. Allerliebst. Schönes Fest, Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr sehr niedliches Outfit zu Weihnachten.
    Ach, so nen Rock könnte ich mir schon sehr gut vorstellen, glaub das sähe auch sehr gut aus.

    Schöne Festtage wünschen Hunni & Nunni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Hunni & Nunni!
      Nächstes Jahr ist ja wieder Weihnachten. Die Kleidchen wachsen ja schön mit und vielleicht mache ich mir dann auch einen passenden Rock. :-)
      Viele Grüße,
      Catharina

      Löschen
  4. Das ist ja eine kreative Idee! Hübsch!
    Vielen Dank für's Verlinken!
    Alles Liebe und Gute für das neue Jahr!
    Lieben Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen