Freitag, 2. Oktober 2015

Familienfreitag - Raupe Nimmersatt Geburtstag

An den Seitenaufrufen kann ich sehen, dass mein Bericht zum Detektivgeburtstag gern gelesen wird. Das freut mich sehr, denn ich hoffe das heißt, dass ich vielen, die auf der Suche nach Ideen für ihre Party sind, ein bisschen weiterhelfen kann.

Heute ist der 1.Geburtstag der F. Für uns andere ist es natürlich ein besonderer Tag, für mich vor allem wohl ziemlich rührselig. Um aber die kleine Maus nicht zu überfordern, wird es keine große Party geben. Das hatten wir bei den Großen nicht und ich halte es auch nicht für nötig. Wir werden ein paar wenige Gäste aus Familie und Freunden haben, leckeren Kuchen essen, uns einen schönen Nachmittag machen und die F einmal richtig im Mittelpunkt stehen lassen.

Ich möchte diesen Geburtstag aber zum Anlass nehmen, um aus diesem Freitag mal wieder einen Kindergeburtstags-Familienfreitag zu machen. Zum 3. Geburtstag der C hatten wir eine Raupe Nimmersatt-Party. Es war kein großes Event, aber die C hatte bei ihren Brüdern gesehen, dass man zu seinem Geburtstag eine Party kriegt und wollte dann natürlich auch eine haben. Für dieses Alter fand ich Raupe Nimmersatt als Motto total passend. Die Geschichte kennen die allermeisten Kinder und sie gibt gleichzeitig viel her für Dekoideen und vor allem das Essen.

Auch dazu habe ich übrigens ein Pinterestboard, auf dem alle Inspirationen zu finden sind, die ich bei unserer Party umgesetzt habe. Ich freue mich, wenn ihr euch dort ein bisschen umschaut.
Jetzt geht's aber los mit unserer Party:




Die Einladungen hatte ich als auffaltbare Raupe Nimmersatt gebastelt. Grundlage waren Kreise aus Tonkarton von 15cm Durchmesser, die ich mit Musterbeutelklammern verbunden habe. Gesicht und Fühler habe ich frei Schnauze aus Tonpapier zugeschnitten und aufgeklebt. Dann habe ich noch den Einladungstext mit der Hand aufgeschrieben. Fertig.



Die Deko habe ich teilweise aus Gratisvorlagen gestaltet, teilweise als Printable bei etsy gekauft. Es gibt verschiedene Shops, die solche Sets oder auch einzelne Elemente anbieten. Teilweise sogar personalisiert. Etwas schade ist nur, dass es vor allem Shops aus Amerika, Kanada oder Australien sind, die es anbieten. Dadurch sind die Beschriftungen alle auf Englisch. Aber ein "Happy Birthday" ist ja international einsetzbar.
Man bekommt nach der Bestellung eine pdf-Datei, die man ausdrucken und ausschneiden und je nach dem was es ist, zusammensetzen oder aneinanderkleben muss. Ich habe damals ein "Rundum-sorglos-Paket" gekauft, d.h. darin waren die Girlande, Cupcaketopper, Flaschenetiketten, Thank You-Schildchen und noch einiges mehr. Effektiv benutzt habe ich die Girlande, die Cupcaketopper und die Schmetterlingsbilder.



Die Idee mit der Luftballon-RaupeNimmersatt hatte ich auch im Netz gesehen und wollte sie unbedingt nachmachen. So simpel aber so effektvoll. Und die Kinder hatten noch Tage später ihren Spaß mit den Luftballons. Die Augen und Fühler habe ich einfach frei Schnauze aus Tonkarton ausgeschnitten und mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.




Auf dem Tisch hatte ich für die Kinder Becher mit Raupe Nimmersatt - Strohhalmen vorbereitet, die Mamas bekamen ganz normalen Kaffee. ;-) Das Kuchenbuffett bestand eigentlich fast nur aus Resten von Cs richtigem Geburtstag ein paar Tage zuvor. Da hatte ich kleine Kekse gebacken, die bei allen sehr gut ankamen. Diese Kekse und übrige M&Ms (von den Raupenröhrchen aus den Mitgebselbechern) füllte ich zum Naschen in Becher und stellte sie in die Tischmitte. Fünf Mini-Muffins wurden mit entsprechendem Zuckerguss in rot und grün zur essbaren Raupe auf dem Tisch. Für den optischen Gesamteindruck gab es rote und grüne Servietten.



Diesen Kuchen hier wollte ich noch zeigen, auch wenn wir ihn nicht an der Party, sondern schon zuvor beim richtigen Geburtstag hatten. Denn der Schmetterling passt ja auch ohne weiteres zum Raupe Nimmersatt Thema. Es ist einfach ein normaler Kuchen, in einer Herzspringform gebacken, oben begradigt, in zwei Hälften geschnitten und verkehrt herum (also mit den runden Seiten zueinander) wieder zusammengesetzt. Das Ganze habe ich mit Kuvertüre überzogen und mit Smarties und Fruchtgummierdbeeren verziert. 


Wie gesagt, bietet sich die Raupe Nimmersatt Geschichte ja quasi als Steilvorlage für das Partyessen an. Und so kamen auf das Buffett natürlich (fast) alle Dinge, die die Raupe im Lauf der Woche futtert. Die Muffins daneben sind Apfelrosenblätterteigmuffins und Himbeerkokosmuffins.



Hier noch der herzhafte Teil des Raupenfutters. Die Schmetterlingsmuffins sind nach dem gleichen Prinzip wie der Kuchen entstanden. Gebackene Muffins wurden mit Zuckerguss bestrichen, geteilt, verkehrt herum wieder zusammengesetzt. Als Körper dient ein Waffelröllchen, die Fühler sind wieder Mikadostäbchen.

Da die Party ja mit lauter Zweijährigen war (die C war die Älteste...) hatte ich von vornherein einen Zeitrahmen von 2 Stunden vorgegeben. Ich hatte mir ein paar Spiele überlegt, die ich aber letztendlich fast alle nicht gebraucht habe.



Die Gäste kamen also an und es gab erst mal Theater. Puppentheater. Ich hatte in die Wohnzimmertür unser Kasperletheater gehängt, davor Stühle bereitgestellt und habe dann mit diesen Figuren und echten Requisiten die Raupe Nimmersatt Geschichte vorgespielt. Die Sonne und das Blatt mit dem Ei hatte ich noch aus Tonpapier gebastelt, aber das Essen hatte ich komplett in echt und das kam richtig gut an. ;-) Ich habe mir das Buch und alle Requisiten daneben gelegt und so konnte ich es ganz gut vorführen. Leider habe ich von der ganzen Vorstellung keine Fotos, aber ich denke, man kann es sich vorstellen. Als die Geschichte erzählt war, gingen wir zum Tisch und alle durften essen und trinken. Die Kinder hauten richtig gut rein (auch beim Obst und den herzhaften Sachen) und spielten dann den Rest des Nachmittags mit dem Kaufladen und Luftballons. Es war eine superschöne Feier. Die Kinder haben sich weitgehend selbst beschäftigt und wir Mamas haben uns gut unterhalten.



Für alle Fälle hatte ich mir ja noch ein paar Sachen überlegt. Zum einen hatte ich die Raupe Nimmersatt und den Schmetterling aus Plüsch besorgt. Damit hätte ich die Kinder einfach frei spielen lassen oder hätte ihnen noch mal die Geschichte erzählt. Der Schmetterling ist sogar eine Handpuppe, das hat der C wahnsinnig gut gefallen.



Und dann hatte ich noch Schmetterlingsmasken vorbereitet. Ich hatte sie ausgedruckt, ausgeschnitten und zusammen mit Gummiband bereitgelegt. So hätten wir noch Masken basteln und Schmetterlinge spielen können. Oder "Schmetterling, du kleines Ding" singen. Aber wie gesagt, es war gar nicht notwendig.



Im Hintergrund kann man hier noch die Mitgebsel sehen. Ich hatte passend zum Motto Pappbecher bestellt. Zum Trinken fand ich sie für 2-3jährige aber etwas ungeeignet und so habe ich sie zweckentfremdet. Mit rotem Krepppapier habe ich den oberen Teil wie bei einer Schultüte gestaltet. Innen waren zwei Schmetterlinge und eine Raupe.



Ein Lolly-Schmetterling. Und dann gab es noch einen Brause-Schmetterling, von dem ich leider kein Foto mehr habe. Aber diese funktionieren nach ähnlichem Prinzip: Man schneidet die Schmetterlingsform aus und klebt eine Rolle Brausedrops drauf. Wenn man mal ein bisschen durch die Süßwarenabteilung schaut brainstormt, fallen einem bestimmt noch andere Möglichkeiten ein, diese Schmetterlinge umzusetzen.



Und eine Raupe Nimmersatt. Die Reagenzglasröhrchen habe ich bestellt und mit M&Ms gefüllt. Um 4 Röhrchen zu füllen brauchte ich 3 Packungen M&Ms, da die grünen sonst nicht gereicht hätten... Aber die übrigen haben ja in den Naschbechern auf dem Tisch noch Verwendung gefunden.
Die Gäste haben sich jedenfalls über die Becher sehr gefreut.

Ich hoffe, euch gefällt unserer Raupenparty auch und ihr könnt das ein oder andere für eure eigene Party nachmachen oder habt jetzt Lust bekommen, auch mal einen Raupengeburtstag zu schmeißen. Es ist jedenfalls gar nicht schwer! ;-)
Unsere Party zeige ich beim Kiddikram.

Macht's gut,
Catharina


1 Kommentar:

  1. Hallo,
    die Idee für die Raupe Nimmersatt-Party finde ich sehr toll. Vor allem gefällt mir auch, wie du die Einladungskarten gestaltet hast. Auf die Idee wäre ich auf die Schnelle nicht gekommen. Wenn ich Einladungskarten für besondere Geburtstage brauche, so gibt es im Internet hilfreiche Seiten. http://www.einladunggeburtstag.de/ ist z.B. eine Seite, die nicht nur vorgefertigte Motive für Karten, sondern auch Raum für die eigene Gestaltung anbietet. Denn je älter man wird, desto mehr verändert sich der Geschmack des Geburtstagskindes und so kann man auch letztendlich die Party nach dem Stil der Geburtstagseinladungen umsetzen.

    AntwortenLöschen