Dienstag, 13. Oktober 2015

Eine Blättersweat-Alma

Die C liebt es nach wie vor Kleider zu tragen. Teilweise behelfen wir uns damit, die Sommerkleider winterfest zu machen, also mit Langarmshirt, Leggins oder Strumpfhose darunter und Jäckchen darüber. Aber praktisch und vor allem kindergartentauglich ist dieser Lagenlook nicht immer. Also bin ich im Moment dabei, ihr ein paar Kleider zu nähen, mit denen sie gut durch die kalte Jahreszeit kommt. Ich mag dabei gerne Schnitte, die einfach zu nähen sind, gut sitzen und trotzdem noch genügend Bewegunsspielraum lassen.




Eine Neuentdeckung (für mich) ist das Schnittmuster Alma von Hedi näht. Obwohl es es schon länger gibt, habe ich es mir jetzt erst zugelegt. Dafür habe ich es quasi umgehend genäht und plane jetzt schon viele weitere Almas. Ich bin damit wirklich rundum glücklich. Die Raglanärmel sitzen gut, es ist superfix genäht und durch die Riegel bzw. den Taillengürtel gibt es auch einen Blickfang, der das Kleid zu etwas Besonderem macht.





Der wunderschöne Blättersweat von ByGraziela erschien mir absolut passend für den Schnitt. Stoff und Kleid ergänzen sich prima, da sie beide einen Hauch von Retro versprühen. Für mich war eh irgendwie klar, dass aus dem lila-orangenen Sweat ein Kleid werden muss. 





Bei den Ärmeln hatte der Stoff nicht mehr ganz gereicht, also habe ich ein paar extralange Bündchen aus Jersey angefügt. Die sind allerdings etwas eng geraten. Ich denke, ich werde sie noch einmal abtrennen und neue Bündchen annähen, die weiter sind.


Während ich so am Nähen war, überlegte ich, was ich mit dem Reststück des Stoffs anfangen sollte. Zuerst wollte ich eine Hose für die F nähen, aber dann kam mir der Gedanke an ein komplettes Blätter-Outfit für die C. Schon ewig hatte ich mal Stulpen nähen wollen und jetzt erschien es mir als gute Gelegenheit. Ein Paar Beinwärmer für das Herbst-Kuschelkleid also. 



Und dann, um das Outfit zu komplettieren, wollte ich noch etwas für den Kopf. Für eine Mütze reichte der Stoff nicht mehr. Bei Stirnbändern ist es bei der C so eine Sache, ob sie sie anzieht oder nicht. Aber dann kam mir die Idee die einzelnen Blätter und Herzen des Stoffmotivs als Applikationen in Haarschmuck zu verwandeln. Und so habe ich drei verschiedene Blätter und ein Herz auf Filz appliziert und die Teile dann auf einem Gummiband befestigt. Hat super funktioniert, ging schnell und die C hat es gemocht. Das gibt's auf jeden Fall bald noch mal! Ich habe hier ja noch den schwarz-grauen Blättersweat liegen... ;-)



Was näht ihr euren Mädchen für den Herbst? Vielleicht gibt's bei Creadienstag, HoT, Dienstagsdingen und Meitlisache noch ein paar andere Herbstkleiderideen?! 
Herzig ist die Blättersweat-Alma definitiv, so schicke ich sie auch noch zu den Herzensangelegenheiten!

Macht's gut,
Catharina

Kommentare:

  1. Ich würde sagen: Perfekt!
    Stoff und Schnitt passen wirklich bombe zusammen und das Kleid sieht einfach klasse aus!
    Tatsächlich war ich auf der Suche nach einem Sweattauglichen Kleid und hatte dabei gar nicht an Alma gedacht :)
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo
    Da ist wunderschön geworden. Und Schnitt und Stoff sind perfekt füreinander gemacht. Die Idee mit dem haarband ist ganz toll!
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Maria!
      Viele Grüße,
      Catharina

      Löschen
  3. Sehr schön geworden ! So toller Stoff !
    Ich würde mich freuen, wenn du es auch bei meinen Herzensangelegenheiten verlinken würdest !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ellen!
      Die Herzensangelegenheiten kannte ich noch gar nicht, das Verlinken hole ich aber direkt nach! So eine tolle Sammlung!
      Viele Grüße,
      Catharina

      Löschen
  4. Wow, so ein schönes Set. Besonders gefällt mir ja der Haarschmuck. Die Idee ist genial.

    Herzlich Zwirbeline

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön geworden!! :)
    Liebe Grüße Maira

    AntwortenLöschen
  6. oh wie hübsch - ich liebe den Blättersweat genau so wie das kleid alma! Wunderschön! viele grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Jenny!
      Viele Grüße,
      Catharina

      Löschen