Donnerstag, 17. September 2015

Heidi-Ponchipessa

Heute zeige ich meinen Beitrag zum Sew Along von Stoff und Liebe: eine Heidi-Ponchipessa!



Als ich den Aufruf zum SewAlong gelesen habe, hat es mich direkt gereizt mitzumachen. Wie, also aus welchen Stoffen ich den Poncho nähe, wusste ich allerdings noch nicht gleich. Anfangs hatte ich auch den Plan für beide Mädels Partnerlookponchos zu machen. Da ich aber Material aus dem Bestand verwenden und auch erst einmal testen wollte, ob ich das überhaupt hinkriege, ist es schlussendlich nur einer geworden. Dafür ist er mir aber ganz gut gelungen, wie ich finde.


Als ich also so darüber nachdachte, welche Stoffe ich verwenden könnte, fiel mir der Heidi-Stoff in den Blick. Die Nostalgie-Stoffe zu vernähen war mir überhaupt nicht schwer gefallen, im Gegenteil, da hätte ich noch 1-2 Meter mehr gebrauchen können. Aber für den Motiv-Stoff war mir bis dahin nicht die zündende Idee gekommen. Da fand ich, dass er sich eigentlich prima als Innenseite des Ponchos eignen würde. Also habe ich die/den Ponchipessa zweilagig genäht, außen Kuschelsweat und innen den wunderschönen Heidistoff. So ist er auf jeden Fall warm genug für kalte Herbsttage.





Heidi hat mich dazu inspiriert, den Poncho etwas mädchenhaft-romantisch umzusetzen. So kam mir dann der Einfall mit dem Bubikragen und der Schleife. Eine Applikation der Nostalgie-Heidi und ein paar Schmetterlinge machen die Vorderseite komplett, das Faltenband (heißt das überhaupt so???) rundet, im wahrsten Sinne des Wortes, alles ab.



Die Rückseite ziert sozusagen das 360°-Alpenpanorama. Und auch hier flattern wieder ein paar Schmetterlinge.


Auch der Kragen hat auf der Innenseite den Heidistoff. Wenn er hochgeklappt wird, sieht man Heidi und Josef.


Das Stirnband habe ich aus einem Restchen des Nostalgiestoffs nach eigenem "Schnitt" genäht.


 






Der/Die Ponchipessa gefällt mir wahnsinnig gut, die F sieht darin zum Anbeißen süß aus und ich bin sehr froh, dass ich mich drangesetzt und mitgemacht habe. Umso mehr, als dass ich dadurch ein bisschen die hier angewachsenen Stoffberge abbauen konnte... ;-) , ich musste tatsächlich nichts extra besorgen. 






Macht's gut,
Catharina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen